Donnerstag, 27. Oktober 2016

Kann sich eigentlich noch jemand an die 70er erinnern?

Ich war damals so alt wie das Zornröschen jetzt,
und ich habe noch viele tolle Erinnerungen daran!
Spielen im Wald, meine Oma die mir Bücher von Mecki dem Igel vorliest,
Kaninchen und Hühner füttern mit Opa
(... auch beim schlachten war ich übrigens damals dabei, Sarah! )
...und riesige Schneeberge im Winter!

Auch die Mode war damals ein wenig anders. :o)
Schlaghosen und Hemden mit RIESIGEN Kragen
...die hatte mein Papa immer an. :o)
Außerdem hatte er eine Lederjacke.
Die ging bis über den Hintern
...und auch sie hatte einen RIESIGEN Kragen! :o)

Mein Papa ist nun leider schon seit mehr als 18 Jahren nicht mehr bei uns
...aber von der Lederjacke konnte ich mich nie trennen!
Lange Jahre hat sie in meinem Schrank gehangen,
und jetzt war ich endlich bereit ihr neues Leben einzuhauchen!


Ich hasse es ja solche Friemelarbeiten zu nähen,
aber diese Geldbörse wollte ich dann
(nach einigem Überlegen wer das sonst machen könnte ;o) )
doch lieber selbst nähen.


Eine Geldbeutel von Machwerk ist es geworden.
(Verbreitert nach dieser Anleitung, weil ich es hasse wenn ich die Scheine falten muss! ;o) )
Das ist wirklich ein toller Schnitt!

Mittlerweile ist die Geldbörse schon ein paar Wochen im Gebrauch,
und ich liebe sie heiß und innig!
Jedes mal wenn ich das alte Leder rieche kommen Erinnerungen hoch. *hachz*


Das ist auf jeden Fall mein absoluter LieblingsRums!

Habt einen schönen Tag!





Kommentare:

  1. Ach, Luni, was für eine tolle Idee, da krieg ich ja Pipi inne Augen!
    So hast du die Erinnerung jeden Tag in der Hand.
    Isch abe gar kein Papa- sonst würde seiner Lederjacke vermutlich ein ähnliches Schicksal blühen...
    Ganz liebe Grüße!
    Doro

    AntwortenLöschen
  2. Das ist so ein richtiger Herzensrums! Toll! Dein Geldbeutel ist perfekt geworden.
    Ja, die 70iger habe ich auch noch in vager Erinnerung. SCHNEEBerge kenne ich auch nur noch aus meiner Kindheit. Schon komisch, dass es das so gar nicht mehr wirklich gibt....

    Liebe Grüße
    Lilo

    AntwortenLöschen
  3. Ach wie schön, die wirst du in Ehren halten. Tolle Geschichte hinter dem Geldbeutel.
    Lieben Gruß,
    Petra

    AntwortenLöschen
  4. Ein wahnsinnshammertolles Portemonnaie, liebes Druetken!!!!! Meine Güte, sieht das klasse aus! ... abgesehen vom ganz besonderen Stellenwert, die es vom "BESONDEREN" Material her eh hat, ist dieses hier eine wirklich wunderschöne Geldbörse... - hmmmpppffff... und die darf man nicht mal klauen kommen... DAS wäre moralisch echt verwerflich ;-) ... GGLG, Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Was für eine tolle Geldbörse....und was für eine schöne Geschichte. Ich habe von meinem Papa auch noch ein paar Kleidungsstücke aufgehoben, die warten noch auf ihre Bestimmung....mal sehen, ob mir auch so was Wunderbares einfällt wie Dir!
    Lieben Gruß
    Gisi
    Gisi

    AntwortenLöschen
  6. Oh, Luni, ist das SCHÖN!!! Hachz. Da kommen mir ja direkt die Tränen. Mein Papa lebt zum Glück noch, und hoffentlich auch noch ein Weilchen (Ich kann mich an die Siebziger nämlich nicht mehr erinnern, ich bin ja "erst" 77 geboren), aber wenn ich mir das so vorstelle ... Ich drüclk dich mal feste und freu mich mit dir über diese Erinnerung, die du nun immer bei dir tragen kannst. Toll!

    GLg, Luci

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Doris,

    gehörst Du dann eigentlich auch zu der Generation, die Haarbürsten (aus modetechnischen Gründen) in ihre Parkas trugen? Meine Schwägerin hat das gemacht und die ist um die 50 Jahre jung ;-) .
    Ich finde es wunderbar, dass Du so ein tolles Erinnerungsstück genäht hast. Düfte/Gerüche lösen bei mir auch öfter alte Erinnerungen wach - und das ist dann soooo schön!


    Viele liebe Grüße
    Janine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Neee Janine, meine Jugend war ja in den 80ern...und da gehörte ich eher zur rockigen Sorte! :o)))

      Löschen
  8. Ooooh...was für ein wunderschöner RUMS!! So eine alte Jeansjacke von meinem Papa hängt hier auch noch im Schrank! Helles , weiches Leder....Ein wundervolles Upcycling! Viel Freude mit Deinem neuen Geldbeutel und viele schöne Erinnerungen! Mit lieben Grüßen! Nicole

    AntwortenLöschen
  9. Luni, die ist einfach überragend!!!Was für eine tolle Erinnerung an deinen Papa!

    AntwortenLöschen
  10. Ich bin derselbe Jahrgang, wie Lilo. Meine Erinnerungen an die 70er sind also auch dünn, aber ich erinnere mich an die Schneeberge in Schleswig Holstein im Winter 78/79, als wir bei Oma und Opa auf dem Hof eingeschneit wurden. Das war TOLL. Danke, daran habe ich lang nicht mehr gedacht, und mir steigen auch sofort Gerüche in die Nas.
    Dein Portemonnaie ist klasse, ich mag upcycling eh, und auf diese Weise ist es dreimal so toll. So kannst du deinen Papa lange bei dir tragen, wie schön.
    Ich freu mich schon, wenn ich mal fühlen kann ♥
    Ganz liebe Grüße
    Paula

    AntwortenLöschen
  11. Ganz große Klassen, das hast du geschickt eingefädelt.
    Hierbei:
    (nach einigem Überlegen wer das sonst machen könnte ;o) )
    Habe ich mich nicht angesprochen gefühlt, das hast du selber großartig gemacht ;)

    LG Patti

    AntwortenLöschen
  12. Ha! Siehste! Und aus dir ist echt was geworden - wobei das wohl nicht nur am frühkindlichen Schlachterlebnis liegt. *gacker*

    Zum neuen Geldbüdel: Die ist SO schön! Und ein guter Grund, bei jedem Geld ausgeben selig zu lächeln. Hat doch was! *gg*

    Ganz liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Doris, eine tolle Hintergrundsgeschichte und die Idee aus der Jacke einen täglichen Begleiter zu nähen Klasse. Toll geworden 🤓👍😘
    Liebe Grüße Heike

    AntwortenLöschen
  14. Die ist toll geworden deine Geldbörse, vergrößert natürlich eine Überlegung für mich. Denn Geldscheine falten mag ich auch nicht...
    Für dich ist sie nun ja wirklich ein "Unikat mit Erinnerung"
    Echt schön!
    Liebe Grüße, Karin

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...