Dienstag, 12. Juni 2012

Aaaahhh...die Wand ist umgefallen!

Na ja, nicht die ganze Wand
...aber der schöne wilde Wein der die komplette Wand bedeckt hat :o(!

Ein heftiges nächtliches Unwetter letzte Woche
...und als ich am nächsten Morgen die Jalousien hochzog
wäre ich fast aus den Latschen gekippt!

Aber seht selbst...
...auf dieser Seite wird der Wein nur noch
von zwei Metallvögeln, die davor stehen,
 vor dem umfallen gehindert...
da sieht man das Elend noch nicht so!
(Die Schnecke kann es auch nicht fassen!)

Aber vom Schuppen aus gesehen...
...nur noch die häßliche weiße Wand!!!
(das braune davor ist die Rückseite vom wilden Wein!)

Bis es wieder so schön aussieht...

...dauert es jetzt wohl noch ein Weilchen!

Ganz liebe Grüße,Doris!

Kommentare:

  1. Oooh nein... na das ist ja super ärgerlich! Der schöne Wein. Und nun bleibt nur die kahle Wand??? das ist ja fies. Dann drück ich mal die Daumen, das es gaaanz schnell wieder wächst und die Wand bald wieder versteckt ist.
    Liebe Grüße
    Danni

    AntwortenLöschen
  2. Hallo :)
    Mein Nachbar hat so ein Drahtzeugs an seine Hauswand gebaut, das erinnert ein bisschen an die Gardinenseile aus Stahl. Daran muckelt sein Wein in die Höhe, kann man das nicht an diese Mauer anbringen und den Wein dann wieder hochklappen? Oder ist der Wein total hin?
    Ganz lieben Gruß Jana

    AntwortenLöschen
  3. Sowas habe ich ja auch noch nicht gesehen. Hätte nicht gedacht das der seine Haltkraft verlieren könnte. Wenn man nämlich Wilden Wein mal wo weghaben will, dann bekommt man ihn fast nicht runter.
    Da es ja ältere Pflanzen mit entsprechendem Wurzelwerk sind, kann ich mir vorstellen, dass er nach einem Rückschnitt ziemlich schnell wieder in die Höhe wächst.

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,

    Diese Idee ist mir auch gerade gekommen. Solange der Wein noch nicht abgeknickt ist kann er vielleicht wieder aufgerichtet werden.
    Das muss aber ein starker Wind gewesen sein denn sowas habe ich noch nie gesehen. Unglaublich.
    Mein Mann baut auch gerade ein Rankgitter für den wilden Wein der unseren Hausabriss überlebt hat.
    Der ist eigentlich nicht tot zu kriegen und bei uns ist wirklich Tonne für Tonne Schutt darauf gefallen.

    LG nicole

    AntwortenLöschen
  5. sowas hab ich ja noch nie gesehen! so ein mist...
    wir haben auch so eine wand vom nachbarn, da ich keinen so grünen daumen habe, haben wir sie rot gestrichen:-)

    ganz liebe grüsse
    andrea

    AntwortenLöschen
  6. Huch! Na, dann ist das jetzt der Zeitpunkt die Wand zu streichen ;O) Da kommste jetzt super dran!
    GLG Jenny

    AntwortenLöschen
  7. Oh je! Kann man den Wein nicht einfach an ein paar Stellen "antackern", festnähen oder sonstwie befestigen? Ich mein, der ist ja noch gut?!

    Liebe Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen
  8. Und wir mussten den wilden Wein, als wir die Garagenwand mal streichen wollten, Stückchen für Stückchen für Stückchen "abpuhlen" - es war ÄTZEND. Liegt es wohl am Untergrund, wie und wie stark er sich "festkrallt"??!!
    GLG,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  9. Ach, dass geht! Ich bin jetzt etwas...hm, ich kenne nur mühseliges ablösen... Schade.

    GLG Bea

    AntwortenLöschen
  10. Oh nein wie ärgerlich!!!! :/
    Drück die Daumen, dass ihr alles wieder hinbekommt!!!

    GLG
    Chrissy

    AntwortenLöschen
  11. Oh nein wie ärgerlich! Sowas hab ich auch noch nie gesehe!!! :( GLG Nina

    AntwortenLöschen
  12. wui, sehr heftig.. am nachbarhaus im innenhof ist auch so eine wand mit efeu (also eine richtig hohe) die ist bei einem unwetter auch "mal runter"gekommen, pffff... das war was..
    glg andrea

    AntwortenLöschen
  13. Das ist ja wirklich sehr ärgerlich.
    Ist er denn richtig abgebrochen, dass die Nährstoffversorgung abgeschnitten ist und er eingeht, oder ist er vielleicht mit einer Rankhilfe noch zu retten?

    Liebe Grüße

    Beate

    AntwortenLöschen
  14. Ach herje, ich musst mich erst mal orientieren. So was hab ich no nie gesehen, also dass der Wein von der Wand gefallen ist!! Hoffentlich wächst die Wand wieder so schön zu!

    LG Vroni

    AntwortenLöschen
  15. Oh ... das ist ja jammerschade! Sowas habe ich auch noch nie gesehen ... schade ...

    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  16. Ich würde ihn auch "annähen", schade um den wilden Wein!

    Irgendwie muss der doch zu reparieren sein?

    AntwortenLöschen
  17. Hoppla. Sachen gibt's.... Da hätte ich auch nicht schlecht gestaunt. Ich hoffe ihr könnt ihn irgendwie retten und wieder aufrichten.

    Liebe Grüße zu dir,
    Sarah Maria

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...